Flughafen Tegel kriegt Gepäckabfertigung nicht in den Griff – rbb|24

Audio: Inforadio | 04.10.2018 | Silke Mehring | Bild:rbb/Gudrun Reuschel

Technischer Defekt Flughafen Tegel kriegt Gepäckabfertigung nicht in den Griff

Flugpassagiere am Berliner Flughafen Tegel mussten bei der Gepäckabfertigung am Donnerstag viel Geduld mitbringen: Im Terminal C1 war ein Röntgengerät ausgefallen. Es war nicht der erste Defekt. Die Beschwerden häufen sich schon seit Wochen.

Am Flughafen Berlin-Tegel gab es seit Donnerstagvormittag Probleme bei der Gepäckabfertigung in Terminal C1. Grund sei ein technischer Defekt, sagten die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) und die Bundespolizei rbb|24.

der Generator repariert werden kann oder ausgetauscht werden muss. 

ARCHIV - Check-in im Terminal C des Flughafens Berlin-Tegel bei Easy Jet (Foto: imago/Peter Sandbiller)Passagiere in Tegel | Bild: imago/Peter Sandbiller

Generator an der Röntgenanlage defekt

Betroffen sei ein Generator an einer Röntgenanlage für das von Fluggästen aufgegebene Gepäck, sagte Bundespolizei-Sprecher Jens Schobranski. Seit dem frühen Nachmittag werde er ausgetauscht. Die sogenannte Röntgengepäckanlage stehe still. Bis zum Abend soll der Austausch abgeschlossen sein. Die Lebenszeit eines solchen Generators sei ein Jahr, alle sechs Monate würden sie kontrolliert.

Dennoch komme es hin und wieder vor, dass ein Gerät defekt sei. Die Anlage laufe mit hoher Auslastung, betonte Schobranski.

Flugverlegung und Personalaufstockung

Der Defekt sei gegen 9.30 Uhr aufgetreten, sagte Flughafen-Sprecher Daniel Tolksdorf. Daraufhin habe die Anlage nur noch mit verminderter Geschwindigkeit betrieben werden können. Um die Abfertigung in Terminal C1 zu entlasten, sollten Flüge nach C2 und C3 verlegt werden. Auch am Sperrgepäckschalter sei das Personal aufgestockt worden, damit auch dort Passagiere mit regulärem Gepäck einchecken können.

Die Maßnahmen würden aufrecht erhalten, bis die Anlage wieder in Betrieb gehen könne. Bereits am Nachmittag sei es nicht mehr so voll gewesen, sagte Tolksdorf in Bezug auf das Terminal C1. Im Flugverkehr komme es lediglich zu leichten Verspätungen. In jedem Fall gehe bei der Abfertigung die Sicherheit vor.

Vor allem Easyjet betroffen

Am Vormittag hatten sich an den Abfertigungsschaltern lange Schlangen gebildet. Vor allem die Billig-Airline Easyjet war betroffen. Dabei spiele vermutlich auch der Feiertag am gestrigen Mittwoch eine Rolle. Von Tumulten sei die Situation jedoch weit entfernt, so Tolksdorf am Mittag.  

Erst am Samstag Chaos

Erst am Samstag war das Terminal C am Flughafen Tegel überfüllt gewesen. Vor den Abfertigungsschaltern von Easyjet bildeten sich lange Schlangen. Die Flughafengesellschaft damit, dass Easyjet trotz hohen Passagieraufkommens nur vier Check-in-Schalter geöffnet hatte. Es sei eine „aufgehitzte Stimmung“ entstanden.

Seit Wochen schon hagelt es Beschwerden, weil der an der Kapazitätsgrenze arbeitende Airport vor allem bei der Abfertigung aber auch nach der Landung von Flugzeugen kaum noch hinterherkommt. Der „Tagesspiegel“ hatte zuletzt Beschwerden gesammelt über fehlende Rampenfahrer, nicht genug Einweiser für die Flugzeuge und große Verzögerungen, bis das Gepäck über die Bänder rollt.